EKREM YALCINDAG

NATURES . NEW WORKS
.
Wegen unserer Beteiligung an der ART DÜSSELDORF ist die Galerie vom 10. bis 13. April nur nach Vereinbarung geöffnet
Due to our participation in ART DÜSSELDORF, the gallery will only be open by appointment from 10 to 13 April
.
24. Feb –  31. Mai 2024
.
.
.
.
.
kai_middendorff_galerie_ekrem_yalcindag_natures_-20241
.
NATURES, 2023, wood print, silkscreen, oil on canvas, 100 x 80 cm
NATURES, 2023, wood print, silkscreen, oil on canvas, 290 x 370 cm
.
.
kai_middendorff_galerie_ekrem_yalcindag_natures_y_-20241
.
NATURES, 2023, wood print, silkscreen, oil on canvas, 290 x 290 cm
NATURES, 2023, wood print, silkscreen, oil on canvas, 100 x 80 cm
.
.
D   Ekrem Yalcindag vereint in seiner Malerei eine moderne, abstrakte Bildauffassung untrennbar mit einer orientalischen Kunsttradition. In seinen bis zu 3 x 7 m großen Bildern der jüngsten Werkserie „Natures” beschwört er diese Dualität mittels Holz- und Siebdruck auf ganz neue Art und Weise. Während die feinen Linien seiner pastosen Malerei mit der Holzmaserung harmonieren, scheinen die per Siebdruck aufgebrachten Pflanzenmotive schnell und gestisch über die Holzstruktur gemalt; etwa so, wie wir es aus der Malerei seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts oder aus der Kunst Asiens kennen. Ekrem Yalcindag „hat die kraft und die größe, verschiedene kulturen zu bewältigen und zu verbinden.“, schrieb Hermann Nitsch, „seine arbeit ist nirgendwo ein fremdkörper, sie ist vielleicht ein ausdruck eines neuen weltbewusstseins.“
Wir freuen uns, die neue Werkserie nach Stationen im Kunstforum Wien und im Museum Dubrovnik nun in unserer Galerie vorstellen zu können.
.
.
E   In his painting, Ekrem Yalcindag combines a modern, abstract approach to images with an oriental art tradition. In paintings measuring up to 3 x 7 m in his latest series of works Natures[MOU1] , he emphasises this duality in a new way using wood and silkscreen. While the curved lines in the circular sections are in harmony with the fine grains of printed wooden slats, screen-printed plant motifs appear as if they have been painted quickly and gesturally over the wood structure—much as we have seen in painting since the second half of the twentieth century or in Asian art. Ekrem Yalcindag ‘has the power and the size to master and combine different cultures,’ wrote Hermann Nitsch, ‘his work is never out of place, it is perhaps an expression of a new globalawareness.’
We look forward to seeing you in Frankfurt, Vienna and / or Düsseldorf.
.
.
.
.
natures-orange-blackkopie-kopie2 natures-green-black- natures-violet-black-kopie-21
.
.
natures-white- black natures-red-black
.
.
––––––––––––––––––—–
Werke aller vertretenen Künstler:innen sind permanent im Schauraum der Galerie zu sehen.
Works by all represented artists are permanently on view.
––––––––––––––––––—–
.
KAI MIDDENDORFF GALERIE
Niddastraße 84   Halle
60329 Frankfurt am Main
––––––––––––––––––—–
galerie@kaimiddendorff.de
Tel. +49 (0)170 31 32 191
Tel. + 49 (0)69 74309035
————————–––––––——-
Mi – Fr   14 – 18.30 Uhr
Sa   11.30 – 16 Uhr
————————–––––––——
Eintritt frei
————————–––––––——
PKW
Parkmöglichkeiten im Hof vorhanden
Die Niddastraße ist geteilt und kann mit dem Auto nicht passiert werden
Empfehlung: In Ihr Navi auch die Hausnummer ( 84 ) eingeben
.
ÖPNV
Station Hauptbahnhof
Fußweg  1 Minute
Ausgang Nord/Messe nehmen, am Steigenberger Hotel in die Ottostraße
.
map2
.
.
.
.
bkm_neustart_kultur_web
.
.
bkm_web_616e727f4da911
.
.